"Schlittschuh- Knigge"

Tipps zum Anziehen und zur Pflege von Schlittschuhen

 

Das Anziehen der Schlittschuhe

  • Vor dem Anziehen des Schlittschuhs die Schnürung über die ganze Länge lockern. 
  • Beim Hineinschlüpfen in den Schuh darauf achten, dass der Strumpf keine Falten wirft. 
  • Die Schuhzunge festhalten, damit sie nicht mit in den Schuh hineingezogen wird. 
  • Der Strumpf sollte nicht zu dick sein und kein grobes Muster haben, um schmerzende Druckstellen und Blasen am Fuß zu vermeiden. 
  • Die Schnürung muss im unteren Bereich etwas lockerer und über dem Rist bis zum Fußgelenk fest sein (Stützung des Gelenks).  
  • Damit die Blutzirkulation im Fuß nicht behindert wird, die obersten zwei Haken etwas leichter schnüren. So kann der Läufer/ die Läuferin gut in das Knie gehen. 
  • Ist der Schnürsenkel immer noch sehr lang, dann sollte er durch Zurückschnüren aufgebraucht werden. Bitte nicht am oberen Schuhende mehrmals um das Bein binden, da er sonst beim Laufen in die Wade einschnüren kann! 
  • Über die Leih- Schlittschuhe kommen Stoffüberzieher, somit sind die Schnürsenkel „aufgeräumt" und das Leder der Schlittschuhe wird zusätzlich vor Kratzern geschützt (diese sind über die Börse käuflich zu erwerben, bitte bei Bedarf nachfragen).

 
Die richtige Pflege von Schuh und Kufe

  • Die Kanten der Kufen müssen sorgfältig geschliffen sein.
    (Bei Leihschlittschuhen wird das alleine über den Verein organisiert, bitte die Kufen niemals woanders schleifen lassen!) 
  • Um den Schliff zu schonen, außerhalb der Eisfläche immer Kufenschoner aus Gummi tragen.
  • Nach dem Ausziehen der Schlittschuhe die Kufenschoner immer sofort von den Kufen entfernen, damit sich kein Rost ansetzen kann. 
  • Mit einem saugfähigen weichen Lappen die Kufen trocken reiben.
  • Die Kufenschoner hinterher nicht wieder über die Kufen ziehen, benutzen Sie  die Stoffschoner, um die Kufen zu schützen! 
  • Bitte in der Sporttasche und zu Hause immer Stoffschoner über den Schlittschuhkufen zum Schutz vor Kratzern verwenden! Das Leder der Schuhe ab und zu mit etwas weißer Schuhcreme pflegen. 
  • Überprüfen Sie hin und wieder die Verschraubung der Kufen und den Zustand der Schnürsenkel. 
  • Bitte die vorhandenen Markierungen auf den Leihschlittschuhen nicht entfernen und keine Markierungen hinzufügen, sie wurden nicht willkürlich, sondern von uns nach sorgfältiger Prüfung verschiedener Kriterien vergeben!
  • Bitte den Namen nur auf einem ablösbaren Etikett anbringen – nicht direkt auf oder im Schuh!
  • Zur Mitte und zum Ende der Saison werden die Schlittschuhe zum Schleifen wieder eingesammelt, bitte geben Sie die diese nach dem letzten Training ab und legen die Schleifgebühr bar in den Schlittschuh.
  • Die teuren und hochwertigen Leihschlittschuhe sind alleine für das Vereinstraining in unserem Verein gedacht, nicht für den öffentlichen Lauf / Schulsport / Training in anderen Vereinen und niemals für das Eislaufen auf einem zugefrorenen See etc.!

Wir bitten dieses dringend zu beachten, da wir sonst gezwungen sind, den durch Zuwiderhandlung  erfolgten Wertverlust von der Kaution abzuziehen!
Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern für die Saison viel Freude und Erfolg beim Eislaufen!                             (FöV EK)

Schlittschuhknigge2014.pdf
PDF-Dokument [227.2 KB]