Was brauche ich für das Eiskunstlauf- Training?

 

Grundvoraussetzung:

Das Wichtigste, was du brauchst, ist die Lust am Eislaufen. Du kannst jederzeit in unserer Anfängergruppe die Grundlagen erlernen und je nach Lernfortschritt in die nächsthöheren Gruppen der Frei- , Figuren- und Kunstläufer aufsteigen. (Dafür gibt es keine festen Termine). Die ersten drei Stunden sind kostenlos zum „Schnuppern“. Hier kannst du unverbindlich ausprobieren, wie dir der Sport auf dem kalten Oval gefällt.

Trainingszeiten für die Gruppen:

Mo 14:40 -15:40 und / oder Do 14:00-15:00h (Einstieg jederzeit mgl.)

 

Pünktlichkeit:

In den ersten 10 min laufen sich die Kinder „warm“ und gewöhnen sich ans Eis. Wenn man diese Zeit versäumt, erhöht sich die Verletzungsgefahr erheblich, da die Muskeln des Kindes „kalt“ sind, wenn die richtigen Übungen anfangen. Bitte versuchen sie, ihr Kind von Anfang an pünktlich zum Training zu bringen.

 

Bekleidung:

Was man zum Training braucht, hast du sicher zu Hause. Eine leichte Wintersportbekleidung, in der man sich gut bewegen kann, ist ideal. Du brauchst keinen Schneeanzug(Ausnahme ggf. bei den Anfängern ganz am Anfang des Trainings), keine dicke Winterjacke und auch keine Jeans. Da ist eher der sog. "Zwiebellook " angesagt, d.h. eine warme, eng anliegende Leggins (evtl. Skiunterwäsche drunter) + Fleecepulli + Fleecejacke ohne Kapuzen o.ä., dass man ggf. „Schichten“ ausziehen kann, wenn einem beim Training auf dem Eis warm wird (und das wird kommen ;-)
Diese Kleidung engt nicht ein und man kann kann sich erheblich besser darin bewegen.

Ein Stirnband (ggf. Mütze) und auf jeden Fall Handschuhe sind wichtig. Bitte mache dir auch einen Zopf, wenn du längere Haare hast und gehe nicht mit einem wehenden Schal oder Tuch um den Hals aufs Eis (Strangulationsgefahr).

 

Schlittschuhe:

Eiskunstlaufschlittschuhe sind keine Spiel- sondern Sportgeräte! Sie haben keine Klettverschlüsse, sie sind zum Schnüren, die Kufen haben vorne Zacken. Das ist wichtig, damit du ein gutes Gefühl in den Schuhen hast und auch alle Übungen gut hinbekommst.
Wenn du solche Schlittschuhe nicht hast, dann besteht die Möglichkeit, in unserer Schlittschuhbörse geeignete gute Eiskunstlaufschuhe in fast allen Größen auszuleihen. Wir haben auch immer wieder gute Eiskunstlaufschuhe + Kufen in der Börse zum Verkauf, aus denen andere Läufer des Vereines herausgewachsen sind.
Es ist wichtig, richtige EK Schlittschuhe zu haben, die besonders am Knöchel guten Halt geben und nicht umknicken. Leider wird das bei Anfängern oft unterschätzt. Was viele nicht wahrnehmen ist, dass man mit guten Schuhen (und Kufen) natürlich viel besser laufen kann. Auch ein Anfänger, der erst kurze Zeit läuft, wird den Unterschied sofort spüren und Elemente funktionieren gleich besser, man lernt schneller.
Leider sind gute EK Schlittschuhe nicht billig und man muss zwischen 150€ und 250€ ausgeben. (Da ist es nachvollziehbar, dass man diese Ausgabe scheut und bei den billigen „Kaufhausschlittschuhen“ bleibt... Irgendwann gibt man aber frustriert auf weil, es nicht so geht, wie man sich das vorstellt).
Nur Marken-Schlittschuhe (z.B. Risport, Wifa, Graf usw.) von guter Qualität und Festigkeit sind geeignet, um Eiskunstlaufen leicht zu erlernen, leider bekommt man diese nicht im normalen Sportgeschäft.

Zudem ist es so, dass Schlittschuh-Größen nicht mit Straßenschuh-Größen zu vergleichen sind und der Schlittschuh optimal am Fuß passen muss, weil jeglicher Spielraum im Schuh dazu führt, dass man Elemente nicht sicher ausführen kann, dazu braucht es eine ausführliche Beratung, was bei z.B. bei Bestellung in Onlineshops nicht möglich ist.

 

Falls ihr weitere Tipps braucht oder Fragen habt, wendet euch einfach an uns oder an die zuständigen Trainerinnen ;-) Wir wünschen Euch viel Spaß und Erfolg beim Eiskunstlauftraining!